tsv-burgdorf.de/handballabteilung.de verwendet Cookies, um Euch bestmögliche Handballinformationen zu bieten. Wenn Du auf der Seite weitersurfst, stimmst Du der Cookie-Nutzung zu.

Loading color scheme

LIVE

Livestreams der 3.Liga Nord-Ost

Wie geht es weiter? Ein Spielbetrieb-Update

bei TSV Redaktion

Wir geben einen aktuellen Überblick, wo der Ligabetrieb bereits beendet ist und wo noch abgewartet wird:

Es kommt natürlich nicht mehr überraschend: Nachdem die Handballregion Hannover bereits Ende Januar den Spielbetrieb der Saison 2020/21 endgültig für beendet erklärt hat, ist der Handballverband Niedersachsen Mitte Februar nachgezogen und hat ebenfalls einen Schlussstrich gezogen. Hier gibt es allerdings noch zwei Ausnahmen: Sollten dem HVN durch den Deutschen Handballbund Aufstiegsrechte zu den 3. Ligen zugestanden werden, wird es möglicherweise zu einer Runde mit aufstiegsinteressierten Vereinen kommen. Da unsere dritte Mannschaft aus verbandsrechtlichen Gründen dafür nicht in Frage kommt, ist die Saison für Andrius Stelmokas & Co beendet.

Möglich wäre allerdings, dass unsere B-Junioren noch einmal in den Spielbetrieb zurückkehren. Für den Fall, dass eine Deutsche Meisterschaft ausgetragen werden kann, stehen dem HVN zwei Startplätze zur Verfügung. Ob uns möglicherweise so ein Platz zugesprochen wird, ist noch nicht klar.

Jetzt hat der Deutsche Handballbund mitgeteilt, dass auch die Saison in der 3. Liga nicht wie geplant zu Ende gespielt werden kann. Der Vorstand des DHB hat dabei eine Modusänderung für die 3. Liga der Frauen und Männer beschlossen. In der aktuellen Saison wird es keine Absteiger geben. Das heißt, unsere Jungrecken gehen auch in der kommenden Spielzeit in der 3. Liga an den Start. Wie die Staffeln dann aussehen werden, ist noch unklar. Sicher ist, dass die ohnehin schon großen Staffelstärken weiterhin aufgebläht werden könnten, denn aus allen Oberligen soll insgesamt 12 Mannschaften der Aufstieg in die 3. Liga ermöglicht werden - bei lediglich zwei Aufsteigern in die 2. Liga und drei Absteigern aus der 2. Liga.
Für alle anderen Mannschaften in der 3. Liga bietet der DHB -sofern die Erlaubnis vorliegt- eine Spielrunde auf freiwilliger Basis an. In Überlegung ist zum Beispiel eine Runde mit allen zweiten Mannschaften, also den Bundesligareserven. „Wenn das angeboten wird und möglich ist, wollen wir auf jeden Fall daran teilnehmen, allein um uns wieder an den Wettbewerb zu gewöhnen und Spielpraxis zu bekommen“, sagt Felixson. So eine Ausspielung könnte möglicherweise ab April vorgesehen werden.

Einzig für die A-Junioren der Jugendbundesliga ist die Saison noch nicht abgeschlossen. Der DHB sieht den Spielbetrieb derzeit noch nicht vor dem endgültigen Aus. Angesichts der am 3. März stattfindenden Konferenz der Ministerpräsidenten und möglichen Diskussionen über etwaige zukünftige Lockerungen, soll der Spielbetrieb in der JBLH weiterhin bis zum 15. März 2021 lediglich ausgesetzt bleiben. Erst danach soll über den Fortgang endgültig entschieden werden.