tsv-burgdorf.de/handballabteilung.de verwendet Cookies, um Euch bestmögliche Handballinformationen zu bieten. Wenn Du auf der Seite weitersurfst, stimmst Du der Cookie-Nutzung zu.

Loading color scheme

LIVE

Livestreams der 3.Liga Nord-Ost

Bauchlandung für die A-Jugend

bei TSV Redaktion

Eine desaströse zweite Halbzeit hat unserer A-Jugend den erhofften posiitiven Auftakt in die neue Bundesligaspielzeit verhagelt. Gegen den HC Empor Rostock musste am Ende eine 33:35 Niederlage unterschrieben werden. Dabei hatten sich die Jungs um Trainer Sven Gennburg so viel vorgenommen. "Am Anfang lief es ja auch wirklich gut", sagte er. Für den Einbruch nach Wiederbeginn hatte er auch noch keine Erklärung. Treffsicher erwiesen sich Luc Depping, Justin Wollny und Tom Folger in den ersten 30 Minuten. Auch die Abwehr stand sicher, die 19:14 Pausenführung war hochverdient. Auch als Henrik Kollmeier und Justin Wollny zum 21:15 (34.) nachlegten, lief alles nach Plan. Doch dann begann der Black-Out. Es passte nichts mehr zusammen, vorne wurden zehn dicke Chancen vergeben, hinten die Rostocker zum Torewerfen eingeladen. Nahezu jeder Wurf war ein Treffer. Die sicherlich nicht überragenden, aber quirligen Gäste, zeigten die bessere Moral. Nach dem Ausgleich (22:22, 43.) ging Rostock zehn Minuten vor dem Ende erstmals in Führung und verteidigte diese bis zum Abpfiff. Die enttäuschten Gesichter der TSV müssen nun schnell weichen, denn am Sonntag steht das Derby bei Eintracht Hildesheim an.

Die Torschützen der TSV: Luc Depping (10/2), Justin Wollny (6), Lukas Friedhoff, Tom Folger, Justus Fischer (je 5), sowie Fabrice-Joel Wolf und Henrik Kollmeier (je 1).

Fotos: M. Thieme