tsv-burgdorf.de/handballabteilung.de verwendet Cookies, um Euch bestmögliche Handballinformationen zu bieten. Wenn Du auf der Seite weitersurfst, stimmst Du der Cookie-Nutzung zu.

Loading color scheme

LIVE

Livestreams der 3.Liga Nord-Ost

TSV mit drei Neuzugängen

Auch wenn zur Zeit kein Handball in den Hallen fliegt und völlig ungewiß ist, wann sich das wieder ändert, wird fleißig an der Spielzeit 2020/21 gebastelt. Wir möchten bekanntgeben, dass sich zur neuen Saison gleich drei Spieler, die bei Eintracht Hildesheim das Handball-ABC erlernt heben, unserer Reckenschmiede bzw. den Jungrecken anschließen werden.
Wir begrüßen und freuen uns auf:

Matteo Ehlers  

Der 20-jährige Rückraumspieler spielt seit der C-Jugend in Hildesheim, hat dort alle weiteren Atersklassen durchlaufen und ist dort mittlerweile zu einer festen Größe in der Drittligamannschaft der Eintracht geworden. 82 Tore hat er in der dieser Saison für Hildesheim erzielt und sollte die Saison fotgesetzt werden, ist eine dreistellige Anzahl durchaus realistisch. Ehlers gilt als sehr variabel, ist auf mehreren Positionen in Angriff und Abwehr einsetzbar. Heidmar Felixson sagt über der Rückraumspieler: „Matteo ist trotz seines jungen Alters sehr erfahren. Er bringt viel Talent mit und wir dürfen sehr gespannt auf seine Entwicklung bei uns sein. Auf jeden Fall besitzt er das Potenzial um höher zu spielen. Wir werden ihm die Möglichkeit geben, sich Schritt für Schritt hier weiter zu entwickeln.“

Fotos: Eintr. Hildesheim

Luc Depping und Lukas Reichenbach

Beide sind 17 Jahre alt, gehören demnach auch in der kommenden Spielzeit noch der A-Junioren Altersklasse an. Luc hat in dieser Saison mehrere Einsätze im Hildesheimer Drittligateam erhalten, soll auch bei den Jungrecken auf seine Spielanteile kommen. Luc ist Linkshänder, spielt auf der rechten Außenposition. Er hat, genau wie Lukas, bereits mehrere Einladungen zu diversen Sichtungslehrgängen der Jugendnationalmannschaft erhalten.

Lukas hat als dritter Torwart schon vereinzelt Erfahrung in der 3. Liga sammeln können. Zugleich ist er mit einem Zweitspielrecht für die A-Junioren von GWD Minden ausgestattet, mit der er die Meisterrunde der Jugendbundesliga erreicht hat. Als aktuell Tabellenzweiter der Staffel 1 stehen die Aussichten sehr gut in das Viertelfinale bei der Deutschen Meisterschaft einzuziehen.

Heidmar Felixson über die beiden neuen Youngster:
„Ich traue den beiden eine Menge zu, glaube, dass sie sehr viel Potenzial besitzen. Luc und Lukas haben in Hildesheim eine gute Ausbildung bekommen und sind bereit den nächsten Schritt bei uns zu gehen. Sie sollen sich auch über Einsätze in unserem Perspektivkader positiv weiterentwickeln. Sie bringen sehr großen Ehrgeiz mit und menschlich passen sie ohnehin sehr gut zu uns.“