tsv-burgdorf.de/handballabteilung.de verwendet Cookies, um Euch bestmögliche Handballinformationen zu bieten. Wenn Du auf der Seite weitersurfst, stimmst Du der Cookie-Nutzung zu.

Loading color scheme

LIVE

Livestreams der 3.Liga Nord-Ost

mA: Ein gebrauchter Tag in Erlangen

bei FE

Die stark dezimierte mA der TSV musste am Samstag in Erlangen die erste Niederlage in der Pokalrunde der JHBL einstecken und verlor mit 24:29. Während sich bei der TSV in der Woche Absage and Absage reihte, konnte Erlangen wieder auf 2 Spieler zurückgreifen, die im Drittliga-Kader zum Einsatz kommen.

Trotz dieser Vorzeichen begann das Team sehr konzentriert. Das galt in erster Linie für die Abwehr, die in den ersten 10 Minuten trotz einiger Umstellungen nur 2 Gegentore zuließ. Vorne ging allerdings wenig zusammen: Unzählige Fehler und Ballverluste im Offensivspiel luden den Gegner zu einfachen Toren ein und führten dazu, dass die mitgereisten Anhänger den 2. Burgdorfer Treffer erst in der 15. Minute bejubeln konnten. Zur Halbzeit hatte sich das zu einem 15:9 Rückstand aufsummiert, und Lukas Friedhoff hatte sich zu allem Überfluss in der 25. Minute auch noch eine Rote Karte abgeholt.

In die 2. Halbzeit starteten die Jungs besser und konnten sich bis zur 43. Minute bis auf 3 Tore an den Gegner ranarbeiten. Dann schlug der Fehlerteufel wieder zu: Durch weitere technische Fehler und Abspielfehler wuchs der Rückstand wieder auf 5 Tore an. Co-Trainer Sven Gennburg, der die Mannschaft in Abwesenheit von Iker Romero alleine betreute, war entsprechend frustriert: "Die Liste der Unpässlichkeiten ist lang - viel zu lang, um hier etwas mitzunehmen." In den letzten 10 Minuten war die Spannung dann raus, und somit gewann Erlangen verdient mit 5 Toren Vorsprung. Gennburg wollte sich dann auch nicht zu lange mit der Analyse aufhalten: "Ein schlechter Tag, gepaart mit der Personalsituation, können zu so einem Spiel führen. Wir schauen jetzt nach vorn, auf das nächste Spiel in Anderten".

TSV: Mecke, Pätz - Wollny (10/5), Sperling (4), Eckelmann (2), Kollmeier (2), Millahn (2), Maellecke (2), Brockhausen (1), Krüger (1), Stümpel, Aiello, Friedhoff