tsv-burgdorf.de/handballabteilung.de verwendet Cookies, um Euch bestmögliche Handballinformationen zu bieten. Wenn Du auf der Seite weitersurfst, stimmst Du der Cookie-Nutzung zu.

Loading color scheme

LIVE

Livestreams der 3.Liga Nord-Ost

3. Liga: Wieder kein Heimsieg

Die Jungrecken der TSV Hannover-Burgdorf II bleiben in der 3. Liga Nord-Ost ohne Heimsieg. Auch im fünften Versuch hat es keinen doppelten Punktgewinn gegeben, dafür eine 27:28 (10:14) Niederlage gegen den HSV Hannover-Anderten. Nach dem ersten Drittel der Saison 2019/20 ist die Lage für die die Zweitvertretung der TSV alles andere als rosig, mit lediglich fünf Zählern auf der Habenseite ist die Sieben von Trainer Heidmar Felixson auf den vorletzten Rang abgerutscht. „Natürlich sind wir enttäuscht“, sagte der TSV-Coach, „denn auch dieses war kein Spiel, dass man nicht gewinnen konnte.“ Es hat erneut die Konsequenz im Torabschluss gefehlt, 12 Fehlwürfe, dazu ein vergebener Siebenmeter allein im ersten Durchgang machen deutlich, wo das Manko gelegen hat. Als der Halbzeitrückstand nach 35 Minuten sogar auf 12:20 angewachsen war, schien sich ein Debakel anzubahnen. Doch nach der Auszeit von Felixson, fanden die Jungrecken langsam wieder zurück ins Spiel. Der Rückstand konnte allmählich verkürzt werden (20:23, 46. Min., 23:25, 55.), doch die Hypothek war zu hoch. Die Anschlusstreffer von Bastian Weiß (25:26) und Veit Mävers zum Endstand kamen zu spät. „Wir investieren nicht genug, gehen nicht an die Grenzen“, meinte Felixson nach dem Abpfiff. „Wir müssen mehr tun und konzentrierter sein, dann werden wir auch zu Punkten kommen.“ Nächste Gelegenheit ist am nächsten Sonnabend. Ab 19.30 Uhr gastiert der TSV Altenholz in der GPS.  

TSV Burgdorf II: Wernlein, Oelkers – Mävers (6/1), Feise (5), Hanne (4), Weiß (4/2), Wunsch, Baune, Donker (je 2), Thiele, Krone (je 1),  Krenke, Juric, Fischer.

Die TSV Burgdorf II lief im Drittligaspiel gegen den HSV Hannover-Anderen mit Trauerflor auf. Vor dem Anpfiff hat es eine Schweigeminute für den am Dienstag verstorbenen ehemaligen Burgdorfer Spieler und Trainer Dirk Pauling gegeben.

Leave your comments

Comments

  • No comments found