tsv-burgdorf.de/handballabteilung.de verwendet Cookies, um Euch bestmögliche Handballinformationen zu bieten. Wenn Du auf der Seite weitersurfst, stimmst Du der Cookie-Nutzung zu.

Loading color scheme

LIVE

Livestreams der 3.Liga Nord-Ost

wC1: Letztlich chancenlos

bei Marc

Dem fantastischen Auftakt in die Relegation folgte schon 4 Tage später der zweite von drei Auftritten. Erneut waren wir auswärts gefordert.  Diesmal gingen wir als klarer Außenseiter in die Partie, hatten uns aber dennoch viel vorgenommen.

Wir konnten den „Münzwurf“ für uns entscheiden und mit Ballbesitz in die Begegnung starten. Wir erzielten auch die ersten beiden Tore der Partie und konnten das Spiel bis Mitte der ersten Halbzeit offen gestalten (10:8). Allerdings war es bereits in dieser Phase des Spiels so, dass wir es nicht schafften, im Angriffsspiel Laura zu entlasten und so musste sie sich in der Folge in jedem Angriff an der Abwehr aufreiben. Die Mädels aus Ehmen stellten sich hierauf auch immer besser ein, und so mussten wir bis zur Pause dann auch ein wenig abreißen lassen und lagen bereits mit 7 Toren zurück (12:19). 

Trotz Ansprache in der Pause, gelang es uns an diesem Tag einfach nicht, die sich bietenden Räume zu nutzen, die zwangsläufig entstanden, wenn Laura gedoppelt oder getrippelt wurde. Darüber hinaus war auch unsere Passqualität in Durchgang 2 nicht, wie wir uns das wünschen und auch können und so mussten wir letztlich eine deutliche, aber auch verdiente Niederlage hinnehmen (21:35).

Kein Grund die Köpfe hängen zu lassen, haben wir doch im abschließenden Heimspiel alles in der eigenen Hand und können mit einem Sieg die Qualifikation unter Dach und Fach bringen. Also, Mund abputzen und weitermachen Mädels, dann schaffen wir das!

Folgende Spielerinnen waren gegen Ehmen im Einsatz: Lea-Sophie Graich, Lina Charlotte Mietau, Sofija Stelmokaite (1), Lara Schmitz (3), Alexandra Lücker (1), Marie Gronwald (1), Laura Sophie Klocke (15/4), Clara Boele-Keimer, Lisa-Marie Graich, Fabienne Stermann, Miriam Tabea Minzlaff