Hand, Herz, Heimspiel

wE: Zum ersten Mal gemeinsam auf dem Spielfeld!

Nach nur wenigen Wochen Training war es heute bereits soweit – das erste Turnier zur Vorbereitung auf die neue Saison der weiblichen Jugend E fand in Empelde statt.

Zum ersten Mal sollten und wollten unsere Mädels gemeinsam auf dem Spielfeld stehen, für einen Teil waren es die ers-ten Spiel auf dem großen Handballfeld und in der neuen Spielform zweimal 3-3. Entsprechend auf-geregt waren unsere Spielerinnen, die von Ihren Eltern (vielen Dank an dieser Stelle für Eure Un-terstützung) bereits zu um 08:30 Uhr nach Empelde gebracht worden waren.

Mit der Heimmannschaft und der JSG Weserbergland hatten sich zwei Mannschaften angemeldet, die auch in der Regionsliga in der kommenden Saison zu unseren Gegnerinnen gehören werden. Dazu kam die Mannschaft der HSG Badenstedt, die ein Klasse höher spielen wird. Das war auch der Gegner in unserem ersten Spiel und wir konnten zu Beginn gut mithalten. Bis zum 5:5 lief das Spiel ausgeglichen, vor allem weil unsere Mädels den Ball sehr sicher nach vorne bringen und dann auch erfolgreich abschließen konnten. Dann machte sich nach und nach das bereits gute spieltechnsiche Vermögen der Mannschaft aus Badenstedt bemerkbar und sie gewann langsam aber sicher die Oberhand. Bei uns gab es jetzt ein paar Abspielfehler zu viel, die zu Toren für die Badenstedterinnen führten. Am Ende mussten wir uns mit 6:12 geschlagen geben. Aber insbesondere die Ab-wehrleitung hatte uns gut gefallen, außerdem kam jede unserer 13 Spielerinnen zum Einsatz und konnte so erste Erfahrungen sammeln.

Im zweiten Spiel gegen den Gastgeber aus Empelde konnten wir unser bestes Spiel zeigen. Unsere Mädels verteidigten schon sehr gut gegen den Ball und konnten viele Chancen heraus spielen. Diese wurden leider nicht immer konsequent genutzt, dann wäre der Sieg noch deutlicher ausgefallen. Aber auch so gab es einen ungefährdeten 14:5 Erfolg. Im letzten Spiel gegen die JSG Weserberg-lang ging es dann um den zweiten Platz in der Turnierwertung, nachdem die HSG Badenstedt bereits als Sieger fest stand. Und unsere Mannschaft hatte eine starke Anfangsphase, in der wir als Mannschaft gegen die individuelle Stärke zweier Spielerinnen der JSG bestehen konnten und in Führung gingen. Dann aber wurden wir plötzlich hektisch, die Abwehr war immer öfter einen Schritt zu spät, im Angriff wurde zu früh auf das Tor geworfen und die Pässe waren in dieser Phase zu unpräzise. Schade, denn eigentlich waren die beiden Mannschaften etwa gleich stark, leider mussten wir uns am Ende etwas zu hoch mit 8:13 geschlagen geben. 

Aber mit dem Gesamteindruck sind wir sehr zufrieden und freuen uns auf die nächsten Aufgaben. Am 11.06. geht es für uns beim Rasenturnier in Sehnde weiter. Außer Nele (sie hat sich gestern verletzt  und wir wünschen Ihr gute Besserung) und Jonna (die heute ihre erste Gürtelprüfung beim Judo erfolgreich absolviert hat, dazu herzlichen Glückwunsch) waren alle Mädels dabei: Ta-bea, Jalina, Rojin, Rieke, Sofija, Alicia, Theresa, Maren, Janne, Stine, Sarah, Lea und Luise.

Freitag, 15. Dezember 2017

Designed by elutions IT-Systemhaus