tsv-burgdorf.de/handballabteilung.de verwendet Cookies, um Euch bestmögliche Handballinformationen zu bieten. Wenn Du auf der Seite weitersurfst, stimmst Du der Cookie-Nutzung zu.

Loading color scheme

LIVE

Livestreams der 3.Liga Nord-Ost

Jugendzertifikate

 

 „Ernten aktuell die Früchte aus jahrelanger Arbeit“

TSV Hannover-Burgdorf erhält auch 2020 das Jugendzertifikat mit Stern

Die TSV Hannover-Burgdorf macht in dieser Saison bislang sehr viel Freude. Ein Baustein des Erfolges ist die identitätsorientierte Mischung aus international erfahrenen Spielern sowie jungen Talenten aus der eigenen Reckenschmiede. Die zahlreichen Nachwuchskräfte um Vincent Büchner, Malte Donker, Martin Hanne, Petar Juric, Jannes Krone, Veit Mävers und Joshua Thiele sind als aktueller Teil des Bundesligakaders ein Paradebeispiel für die seit Jahren erfolgreiche Anschlussförderung bei Niedersachsens Spitzenhandballern.

Die erfolgreiche Ausbildung der Talente bis in die stärkste Liga der Welt wird durch die Erteilung des Jugendzertifikates honoriert. Dies ist die höchste Auszeichnung für Talentförderung im deutschen Handball, die DIE RECKEN seit der Einführung im Jahr 2008 ohne Ausnahme bekommen haben.

Niedersachsens Spitzenhandballer haben auch in dieser Saison das Gütesiegel inklusive Stern von der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga verliehen bekommen. Dieses besondere Prädikat ging an insgesamt sieben Erstligavereine, wobei einzig DIE RECKEN sowie die Füchse Berlin die Sonderprämierung in allen Jahren seit Bestehen erhalten haben. „Wir freuen uns, dass wir diesem elitären Kreis einmal mehr angehören und verstehen die Prämierung auch als Aufgabe, unseren Weg konsequent weiterzugehen und fortzusetzen“, erklärt Heidmar Felixson.

Der Nachwuchskoordinator ist besonders auf die Entwicklung der letzten Jahre stolz. „Wir haben uns kontinuierlich verbessert und weiterentwickelt. Dabei stehen in erster Linie gar nicht Titel, sondern die individuelle Förderung des Einzelnen im Vordergrund. Dies ist nur in einem funktionierenden Team möglich. Unsere Trainer und alle fleißigen Helfer im Nachwuchsbereich leisten hervorragende Arbeit und werden dabei durch unsere Partner wie beispielsweise dem Handballverband Niedersachsen, die uns die dafür unabdingbaren strukturellen Voraussetzungen eröffnen, unterstützt“, so Felixson.

Für RECKEN-Geschäftsführer Eike Korsen ist die Arbeit im Talenteunterbau auch zukünftig ein wichtiges Standbein in der Philosophie des Vereins. „Besonders in dieser Saison können wir mustergültig beobachten, wie wir in der stärksten Liga der Welt die Früchte ernten, die wir jahrelang in der Reckenschmiede gesät haben. Daher wird auch weiterhin ein besonderes Augenmerk auf der ganzheitlichen Ausbildung und der sportlichen sowie persönlichen Entwicklung unserer Nachwuchstalente liegen.“