tsv-burgdorf.de/handballabteilung.de verwendet Cookies, um Euch bestmögliche Handballinformationen zu bieten. Wenn Du auf der Seite weitersurfst, stimmst Du der Cookie-Nutzung zu.

Loading color scheme

LIVE

Livestreams der 3.Liga Nord-Ost

mA gewinnt auch das dritte Derby gegen Anderten

bei FE

Bedingt durch den neuen Modus der JHBL traf die männliche A-Jugend der TSV zum dritten Mal in dieser Saison auf die A-Jugend des TSV Anderten. Die ersten beiden Spiele - eines in der Vorrunde der JHBL sowie das Hinspiel der Pokalrunde in Burgdorf - hatte die Mannschaft um Kapitän Alessandro Aiello recht eindeutig gewonnen. Da Derbys immer eine Eigendynamik haben, zählten Statistiken am Samstag Abend in der Sporthalle Misburg sehr wenig, und es entwickelte sich ein sehr umkämpftes Spiel. 

Die spielerischen Elemente blieben so zu Anfang des Spiels überschaubar. Das erste Tor fiel erst nach mehr als 6 Minuten, und bis dahin hatten sich beide Torhüter mehrfach auszeichnen können. Anderten ging immer wieder in Führung, angetrieben durch Jesper Langeheine, der in der ersten Halbzeit 8 Tore erzielen konnte. Im Laufe des Spieles kam Burgdorf besser ins Spiel, band alle Positionen ins Spiel ein und konnte bis zur Halbzeit eine 12:14 Führung erarbeiten.

Anderten kam deutlich engagierter aus der Halbzeit und drehte den Rückstand innerhalb von 10 Minuten in eine 3-Tore Führung. Vor allem im Angriff traten die Burgdorfer sehr uninspiriert auf, ließen den Ball viel zu wenig laufen und schlossen häufig unvorbereitet ab. Zudem leisteten sich die sehr jungen Schiedsrichter in dieser Phase mehrere Fehlbewertungen von Zweikämpfen. Trainer Iker Romero hatte genug gesehen und stellte in der nächsten Auszeit seine Jungs neu ein. In der Folge blieb gebundenes Spiel auch weiterhin Mangelware, aber dafür lief Martin Hanne zur Hochform auf: Mit 4 Tore hintereinander brachte er seine Farben in Schlagdistanz, und durch weitere Treffer von Hanne, Michel Sperling und Jonas Millahn ging Burgdorf erstmals wieder in Führung. Wie in den Derbys zuvor beschäftigte sich die Anderter Bank in der Folge mehr mit den Schiedsrichtern und Publikum, als der eigenen Mannschaft Hilfestellung zu leisten. Burgdorf setzte nach und gewann nicht schön, aber verdient mit 27:30.

TSV: Mecke, Pätz - Hanne (12), Fischer (4), Aiello (3), Sperling (3), Millahn (2), Kollmeier (2), Brockhausen (2), Stümpel (1), Wollny (1), Schröder, Eckelmann, Friedhoff