tsv-burgdorf.de/handballabteilung.de verwendet Cookies, um Euch bestmögliche Handballinformationen zu bieten. Wenn Du auf der Seite weitersurfst, stimmst Du der Cookie-Nutzung zu.

Loading color scheme

LIVE

Livestreams der 3.Liga Nord-Ost

OL Herren holen Punkt in Großenheidorn

bei FE

Die 3. Herren der TSV holen mit einem 31:31 Remis beim MTV Großenheidorn einen unverhofften Punkt in der Oberliga Niedersachsen.

Die Männer um Trainer Sven Gennburg waren mit gedämpften Erwartungen Richtung Wunstorf aufgebrochen, denn zum einen handelt es sich beim Gegner um einen Drittliga-Absteiger mit Ambitionen und zum anderen hatten die A-Jugendlichen in der Mannschaft am Nachmittag viele Körner im ihrem JHBL Spiel gegen Aue gelassen. So starteten die Burgdorfer auch sehr pomadig in die Begegnung und lagen nach 4 Minuten schon mit 3:0 zurück. Die TSV nahm dann aber den Kampf an, gestaltete die Partie in der Folge ausgeglichen und ging mit einem 2-Tore Rückstand in die Halbzeitpause, was noch alle Möglichkeiten offen ließ.

In die 2. Halbzeit startete die Mannschaft dann wie die Feuerwehr: Mit Tempohandball, aufmerksamer Verteidigung und konsequenten Abschlüssen überrannten sie die Gastgeber förmlich und drehten den Rückstand binnen 14 Minuten in eine 6-Tore Führung. In der letzten Viertelstunde forderte der Aufwand dann seinen Tribut. "Wir gingen mehr oder weniger auf dem Zahnfleisch", schmunzelte Gennburg, "die A-Jugendlichen hatten zu dem Zeitpunkt schon 100 Minuten Handball in den Knochen und die restlichen Herren hatten in diesem Spiel reichlich Verantwortung übernommen", der deswegen seiner Mannschaft auch nicht böse sein wollte, als der Vorsprung bis zum Ende immer weiter abschmolz und vermeintlich "nur" ein Punkt mitgenommen werden konnte. "Das mag auf den ersten Blick ärgerlich sein, dass es nicht für einen Sieg gereicht hat, aber ich bin absolut zufrieden mit der Leistung meiner Mannschaft. Und das gilt um so mehr für die Entwicklung der letzten Monate, in denen wir uns durch das 6. ungeschlagene Spiel in Folge vom vorletzten Platz auf einen Platz im unteren Mittelfeld vorgearbeitet haben."

Diese Serie wird am kommenden Wochenende aber wohl enden, wenn die TSV beim Top-Aufstiegsfavoriten MTV Braunschweig antritt und dabei auf einen Großteil der A-Jugendlichen verzichten muss, die zeitgleich in Großwallstadt spielen. Aber auch das sieht Gennburg positiv: "Das wird das einfachste Spiel der Saison, da haben wir nichts zu verlieren."

TSV III: Dunst, Oelkers - Wunsch (7), Blanke (5), Böllert (5), Foltyn (4), Friedhoff (4), Maelecke (2), Eckelmann (1), Jobe (1), Kollmeier (1), Schröter (1), Czeczelski, Sperling