tsv-burgdorf.de/handballabteilung.de verwendet Cookies, um Euch bestmögliche Handballinformationen zu bieten. Wenn Du auf der Seite weitersurfst, stimmst Du der Cookie-Nutzung zu.

Loading color scheme

LIVE

Livestreams der 3.Liga Nord-Ost

3. Liga: Vierter Sieg in Folge

bei TSV Redaktion

Die Serie hat gehalten. Die Jungrecken der TSV Hannover-Burgdorf haben sich auch von der HSG Ostsee nicht aufhalten lassen, feierten in der Ostholsteinhalle in Grömitz den vierten Sieg in Folge. Durch das 36:30 (20:14) holte sich die Mannschaft um Kapitän Corven Krenke die Punkte 12 und 13 und kletterten auf den neunten Rang der 3. Liga Nord-Ost. „Es war ein komisches, ein wildes Spiel mit vielen Toren“, meinte Trainer Heidmar Felixson. Sein Team nahm nach dem 1:2 Fahrt auf, drehte den Rückstand nach zehn Minuten in die eigene 7:4 Führung. „Wir haben die Partie kontrolliert, dabei den Vorsprung nicht verwaltet, sondern stetig ausgebaut“, berichtete der Isländer. Über 12:7 (16. Minute) ging es mit 20:14 in die Pause – einem mehr als beruhigendem Vorsprung. Auch nach dem Seitenwechsel änderte sich nicht viel am Spielverlauf, sobald die HSG traf, legten die Gäste nach, ließen den Gastgeber zu keinem Zeitpunkt an einem Punktgewinn schnuppern. „Meine Mannschaft war die gesamte Zeit dominierend, hat sich den Sieg absolut verdient.“ Auch der Ausfall von Petar Juric (krank) und Malte Donker (Schulterverletzung) hat sich nicht negativ ausgewirkt. Felixson lobte Torwart Tim Buschhorn, der ordentlich gehalten habe, genau wie Veit Mävers und Martin Hanne, seine erfolgreichsten Werfer.
Trotz des Sieges ist Felixson klar, dass Platz neun kein Ruhekissen ist: „Der Vorsprung auf den ersten Abstiegsrang beträgt lediglich drei Punkte. Deshalb dürfen wir nicht nachlassen.“ Die nächste Gelegenheit, Zählbares hinzuzufügen, gibt es am kommenden Freitag. Um 20 Uhr ist Nachbar Handball Hannover-Burgwedel zu Gast an der Grünewaldstraße.
TSV Burgdorf II: Wernlein, Buschhorn – Mävers (11/2), Hanne (10), Weiß (6/2), Baune (4), Fischer, Krone (je 2), Wunsch (1), Krenke, Sperling, Foltyn.