tsv-burgdorf.de/handballabteilung.de verwendet Cookies, um Euch bestmögliche Handballinformationen zu bieten. Wenn Du auf der Seite weitersurfst, stimmst Du der Cookie-Nutzung zu.

Loading color scheme

LIVE

Livestreams der 3.Liga Nord-Ost

mA-Jgd: Hoch verloren, aber tapfer gekämpft

bei FE

Die hochfavorisierten Füchse Berlin Reinickendorf waren kein Maßstab für unsere von Ausfällen gebeutelte A-Jugend, und so ging der Vergleich deutlich mit 22:35 (9:18) an die Mannschaft um Füchse-Trainer Bob Hanning. Der Trainerstab um Iker Romero und Sven Gennburg musste weiterhin auf große Teile des Rückraums verzichten und versuchte daher, den Gegner mit unterschiedlichen Aufstellungsvarianten zu beschäftigen. Doch sehr schnell wurde klar, dass für unsere Jungs heute nichts zu holen war; zu groß war die spielerische und körperliche Überlegenheit der Berliner. Und so wuchs der Vorsprung der Füchse ab der 10. Spielminute kontinuierlich an, und mit einem 9:18 Rückstand ging es in die Pause. 

Die Pause brachte nicht die erhoffte Wende, aber die gesamte Mannschaft kämpfte weiterhin unverdrossen und mit großem körperlichen Einsatz gegen jeden Angriff des Gegners und um jedes eigene Tor. Yannis Pätz und Nils Mecke konnten sich mehrfach im Tor auszeichnen, aber die verdiente Niederlage nicht verhindern. "Die Einstellung der Mannschaft war sehr gut, wir haben um jeden Ball gefightet", so Co-Trainer Sven Gennburg. "Wir können diese Niederlage realistisch einordnen: Ab jetzt kommen die wichtigen Spiele, in denen sich entscheiden wird, ob wir noch eine Chance auf die Plätze 1-4 der Vorrunde haben." Der nächste Gegner ist am kommenden Samstag der TSV Anderten.  

TSV Burgdorf mA: Mecke, Pätz - Ahrens (8), Sperling (8/2), Aiello (2), Eckelmann (1), Friedhoff (1), Millahn (1), Stümpel (1), Fischer, Kollmeier, Maellecke, Schröder, Wollny