tsv-burgdorf.de/handballabteilung.de verwendet Cookies, um Euch bestmögliche Handballinformationen zu bieten. Wenn Du auf der Seite weitersurfst, stimmst Du der Cookie-Nutzung zu.

Loading color scheme

LIVE

Livestreams der 3.Liga Nord-Ost

wB: Eine etwas andere Vorbereitung

bei Nicole
Wie alle andere Mannschaften mussten auch wir uns etwas anders als bisher auf die neue Saison vorbereiten. Wir starteten mit Online-Training, trainierten draußen in 5er-Gruppen und konnten irgendwann dann endlich wieder in größeren Gruppen aktiv sein. Schwerpunkt lag zunächst beim Teambuilding:
Nach einer Fahrradralley in zwei Teams waren wir Ende Juni in der Waldstation Eilenriede zu Gast, wo unsere Damen-Spielerin Janna Eggers ihr FÖJ absolvierte. Neben verschiedenen verschiedenen Teamchallenges wie den Sprint auf dem Turm mit 183 Stufen o.ä., stand später die Frage im Mittelpunkt, welche Spielertypen wir für eine erfolgreiche Mannschaft brauchen und wie unsere Mannschaft zusammengesetzt sind. Bei einem Besuch der Waldstation durfte aber auch nicht das Knuddeln der Waschbären und das Lagerfeuer fehlen.
Im Juli flogen ganze Baumstämme, Hufeisen, Strohsäcke oder große Steine durch die Luft. Die Mädels erprobten ihre Wurfkünste mit eher ungewöhnlichen Flugobjekten und kämpften bei mehreren anderen Geschicklichkeitsübungen um den Tagessieg bei den Highlandgames. Mit der Unterstützung des eigenen Teams und einer gemeinsamer Taktik wurden die deutlich besseren Ergebnisse erzielt. So kam es, dass ein großer Rückstand von Team Thorsten gegen Ende nahezu aufgeholt und der Sieg des Teams Sarah nur knapp über die Ziellinie gerettet werden konnte. 
Nach den Sommerferien testeten wir erst im Maislabyrinth die Orientierungsfähigkeiten der Mädels (die unterschiedlich ausfielen;)), um dann in zwei Teams verschiedene Aufgaben zu lösen. Gefragt waren nicht nur Köpfchen, Ausdauer und Schnelligkeit, sondern vor allem eine feine Abstimmung im Team. Erfolgreicher war das Team, was besser miteinander kommunizierte und seine Aufgaben klarer verteilte. 
Nach 6 Monaten ohne Spiel wollten wir Ende August aber auch endlich wieder den Ball so richtig in die Hand nehmen und das Erfahrene in Testspielen umsetzen. Durch die Oberliga-Teilnahme der letzten Saison brauchten wir nicht in die Relegation, so dass wir in Ruhe unsere ersten vier Testspielen machen konnten. Zum Auftakt konnten wir den HSV Warberg-Lelm mit 26:19 besiegen. Danach ging es zum TKJ Sarstedt, der uns lange Probleme bereitete und den wir erst gegen Ende mit 20:21 knapp schlagen konnten. Das Spiel gegen die HSG Laatzen hatte Licht und Schatten, so dass wir uns am Ende mit 25:25 unentschieden trennten. Unser letztes Testspiel ging gegen die wA-Jugend der SG Börde mit 30:36 verloren, was vor allem an der zu passiven Abwehr lag. Allerdings gab es im Angriff einige gute Aktionen auf die wir aufbauen können. Insgesamt haben wir noch viel Luft nach oben, konnten aber einige wertvolle Erfahrungen sammeln. 
Vor unserem ersten Punktspiel in Northeim liegt nun noch ein kleines Trainingslager und ein letztes Testspiel am 25.10. gegen die JSG LIT 1912. Spielerisch sind wir noch lange nicht da, wo wir gerne sein wollen, aber werden am 31.10. so richtig Gas geben, damit wir unsere ersten beiden Punkte mitnehmen können.