tsv-burgdorf.de/handballabteilung.de verwendet Cookies, um Euch bestmögliche Handballinformationen zu bieten. Wenn Du auf der Seite weitersurfst, stimmst Du der Cookie-Nutzung zu.

Loading color scheme

Damen: Großartige Saison mit Aufstieg beendet

bei Marc

In diese Saison starte eine völlig neu formierte Mannschaft: Ein Teil bestand aus Spielerinnen, die bereits in der Vorsaison bei den Damen gespielt hatten, ein Teil rückte aus der wA der Vorsaison auf. Ergänzt wurde das Team mit aktuellen wA-Spielerinnen, sowie Neuzugänge und neuen (alten) Spielerinnen, die zurückkehrten - und auch wir Trainer haben frisch das Team übernommen.

Unsere klare Zielsetzung war es, mit der Mannschaft den Aufstieg in die Regionsoberliga zu schaffen. Genügend Potential hat die Mannschaft allemal und so gingen wir optimistisch die Vorbereitung an. Doch zunächst musste sich die neue Mannschaft erst finden, daher war die Vorbereitung eine zähe Angelegenheit. Weder bei Turnieren, noch in Vorbereitungsspielen wollte es so recht klappen mit unserem Spiel. Dann kamen auch noch Verletzungen hinzu und so erlitten unsere gemeinsamen Vorstellungen erstmal einen Dämpfer.

Doch wie sagt man so schön, Vorbereitung ist Vorbereitung und Saison ist Saison. Vom ersten Spieltag an, lief es wie geschmiert bei uns und das Team eilte von Sieg zu Sieg. Immer im Gleichschritt mit dem Rivalen aus Hänigsen gewannen wir ein Spiel nach dem anderen. Dabei erzielte Hänigsen regelmäßig mehr Tore als wir, wohingegen wir die wenigsten Gegentore hinnehmen mussten. So kam es zum Ende der Hinrunde zum Spitzenspiel in Burgdorf. Hatten wir vorher auch einige Spiele gewonnen, ohne dabei wirklich gut zu spielen, zeigte die Mannschaft an diesem Tag, was sie drauf hat. Vor rekordverdächtig zahlreichem Publikum, das eine fantastische Stimmung erzeugt, zeigten beide Seiten ein gutes und spannendes Spiel. Am Ende konnten wir in den Schlussminuten noch einmal zulegen und uns letztendlich durchsetzen. Die alleinige Tabellenführung war uns damit zum Jahreswechsel sicher! Dieses Spiel war auf jeden Fall das Highlight unserer diesjährigen Saison.

Einige Begegnungen später beendete dann das Corona-Virus abrupt die Spielzeit. Nach 11 von uns absolvierten Spielen führen wir die Tabelle der Regionsliga aufgrund des besseren Quotienten vor der Friesen Hänigsen an und werden in der nächsten Saison in der Regionsoberliga an den Start gehen – das Ziel einer langen Reise ist erreicht. Glückwunsch an die Friesen, die ebenso aufsteigen!

Wir sind sehr stolz auf euch Spielerinnen und darauf, dass ihr euch auf uns und unsere Ideen eingelassen habt. Nicht nur sportlich, sondern auch auf persönlicher Ebene seid Ihr zu einer starken Truppe zusammengewachsen, die ohne Wenn und Aber füreinander kämpft. Das jetzt Erreichte ist euer Verdienst und der verdiente Lohn für eine tolle Saison! 

Es soll aber noch nicht der Endpunkt sein, sondern nur die erste Etappe. Mega-Abriss!!!

Folgende Spielerinnen sind im Lauf der Saison zum Einsatz gekommen und somit Teil der Aufstiegsmannschaft: Neele Hoppe, Noa Clarissa Schmalstieg, Lea Flemming, Janine Höper, Miriam Mahnke, Sarah Schulz, Jacqueline Schulz, Marela Mund, Lena Succow, Teodora Rajkovic,  Lena Gehrmann, Michèle Pröve, Isabell Schwanke, Janna Eggers, Mona Falkenberg, Kyra Komischke, Meret Brandes, Leony Jenisch und natürlich Nele Siering und Christin Walter. Und Mareike Rück war ebenso dabei, allerdings hat Corona ihren ersten Einsatz wieder für uns verhindert.