tsv-burgdorf.de/handballabteilung.de verwendet Cookies, um Euch bestmögliche Handballinformationen zu bieten. Wenn Du auf der Seite weitersurfst, stimmst Du der Cookie-Nutzung zu.

Loading color scheme

LIVE

Livestreams der 3.Liga Nord-Ost

wA: Nächster Krimi, nächster Sieg

bei Marc

Am Sonntag waren wir zur Mittagszeit in Nienburg bei der HSG zu Gast. Auch gegen diesen Gegner war es im Verlauf der Saison bereits das dritte Aufeinandertreffen, so dass beide Mannschaften wussten, was auf sie zukommt. Unser Heimspiel konnten wir dank überragender Abwehrarbeit deutlich gewinnen – uns war allerdings klar, dass es vermutlich diesmal enger zugehen würde.  

Es entwickelte sich im ersten Durchgang das erwartet enge Spiel. Die Führung wechselte im Verlauf der ersten Halbzeit einige Male, aber keine Mannschaft konnte sich auf mehr als 2 Tore lösen. In der 28. Minute lagen wir noch mit einem Tor in Front – die HSG konterte dies jedoch und so gingen wir mit -1 in die Halbzeit (14:13).

Die zweite Halbzeit war ein Spiegelbild der ersten 30 Minuten. Lange Zeit konnte keine Mannschaft mit mehr als einem Treffer in Führung gehen. Zwischen der 52. und der 56. Minute schien das Pendel dann zugunsten der HSG auszuschlagen. In diesen Minuten wurde aus einer 21:22 Führung für uns ein 2-Tore-Rückstand (24:22). Doch wie schon so häufig in dieser Verbandsliga-Saison blieben wir vor allen Dingen auch mental stabil, ließen in den finalen 4 Minuten keinen Gegentreffer mehr zu und konnten letztendlich über einen knappen 24:25-Auswärtssieg jubeln, mit dem wir auch die Tabellenführung verteidigten.

Es folgt am 15.03. um 10.30 Uhr unser Heimspiel gegen die HSG Heidmark. Wir wünschen uns wieder tolle Unterstützung von der Tribüne, um unsere Serie auszubauen.

Folgende Spielerinnen waren gegen Nienburg im Einsatz: Maria-Chanel Zervas (14 Paraden, 38,89%), Finja Kubertin (1 Parade, 33,33%), Kyra Komischke, Annika Voltmer (2), Laura Bode (1), Mona Falkenberg, Paula Weiß (9/4), Ronja Selzam (4/1), Lea-Marie Kosub (2), Emely Dierßen (2), Isabell Schwanke (1), Janna Eggers (4).