tsv-burgdorf.de/handballabteilung.de verwendet Cookies, um Euch bestmögliche Handballinformationen zu bieten. Wenn Du auf der Seite weitersurfst, stimmst Du der Cookie-Nutzung zu.

Loading color scheme

LIVE

Livestreams der 3.Liga Nord-Ost

wB: Niederlage in Garrel

bei Fabian

Am Sonntagnachmittag traten wir zu unserem ersten Auswärtsspiel der Oberliga Endrunde in Garrel an. Da wir in der Vorrunde in verschiedenen Staffeln angetreten waren, war dies das erste Aufeinandertreffen in der aktuellen Saison.

Die Gastgeberinnen erwischten den deutlich besseren Start und führten nach wenigen Minuten mit 5:0. Besonders in der Rückzugsbewegung und im Angriff hatten wir in dieser Phase große Probleme. Bis zur 8:2 Führung des BV Garrel war es dasselbe Spiel, dann jedoch schienen wir endlich aufzuwachen. Die Defensive stand nun deutlich stabiler, so dass immer wieder Bälle erkämpft und gewonnen werden konnten. Auch in Offensive fanden wir immer bessere Lösungen, besonders über die Kreisposition. Bis zur Halbzeit konnten wir so auf 15:9 verkürzen. Zu Beginn der zweiten Halbzeit blieb es bis zum 20:14 beim selben Abstand. Danach schlichen sich wieder einfache Fehler in unser Angriffsspiel ein, die Garrel eiskalt bestrafte. Aber auch unsere Abwehr stand nicht mehr so sicher wie zu Beginn der zweiten Halbzeit. Bis zum Ende des Spiels konnte sich Garrel bis auf 30:18 absetzen. Am Ende fiel die Niederlage zwar ein wenig zu hoch aus, jedoch gilt es nun für uns aus den Fehlern zu lernen und im nächsten Spiel eine bessere Leistung zu zeigen.

Am kommenden Wochenende haben wir aufgrund der Zeugnisferien spielfrei und treten erst am 08.02. beim absoluten Titelfavoriten in Oldenburg an. Auch wenn der Start in die Endrunde alles andere als positiv verlief, ist allein die Qualifikation für die Oberliga Endrunde ein riesengroßer Erfolg.

Es spielten: Maria Zervas, Finja Kubertin; Lisa Gronau (3), Mariam Zeaiter (2/1), Saskia Hellberg (5), Annika Hoffmann, Lana Nau, Josefine Pöthke, Laila Johannsen, Fabienne Hagemann, Emely Dierßen (5), Iman Zeaiter (1), Anna Wagner (2).